Ergotherapie

ist ein anerkanntes Heilmittel und wird ärztlich verordnet.  In der Ergotherapie wird die „Handlungsfähigkeit zur Alltagbewältigung“ behandelt.

Handlungsfähig im Alltag zu sein bedeutet, dass der Mensch die Aufgaben, die er sich stellt und die ihm durch sein Leben bzw. die Umwelt gestellt werden, zufriedenstellend erfüllen kann. Für eine effiziente Handlungsfähigkeit ist Voraussetzung, dass körperliche, geistige und seelische Funktionen weitgehend intakt sind und der Mensch in eine sinnvolle Interaktion mit der Umwelt treten kann.

Die Ursachen für den Verlust oder das Fehlen der Handlungsfähigkeit sind dabei ganz unterschiedlich und sie treffen Menschen in jedem Alter und jeder Betroffene hat seine individuellen Schwierigkeiten. Jeder Mensch mit seinem Krankheitsbild benötigt deshalb eine etwas andere Vorgehensweise in seiner Therapie. Zur Erleichterung der Übersicht, sind unsere Vorgehensmöglichkeiten den medizinischen Fachbereichen zugeordnet.

Fotolia_33950330_XS

 Das Ziel jeder ergotherapeutischen Behandlung ist das Erreichen von größtmöglicher Selbständigkeit und Unabhängigkeit im Alltag, von Geburt bis Lebensende.

haende